Hermann-Josef Gemünd


Seelenlandschaften
Unikate, die das Sein in der Welt beschreiben.

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,


Danke für Ihr Interesse an meiner Webseite.
Ich möchte Sie hiermit recht herzlich zu einer virtuellen Ausstellung einladen.
Auf den folgenden, im Menü angezeigten Seiten, sehen Sie einige Themen zu zeitgenössischer Malerei und Grafikdesign, etwa seit dem ausgehenden Jahr 1992 bis in die nähere Gegenwart.

Ich heiße Hermann-Josef Gemünd und wurde 1964 in Euskirchen geboren.
Im Anschluss an das Abitur im Jahre 1983 absolvierte ich zunächst eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann.
Nach der Ausbildung im elterlichen Bäckerei- und Lebensmittelbetrieb arbeitete ich ein Jahr in Berlin als Praktikant bei der Firma EDEKA Süssbier und nahm anschließend meinen Arbeitsplatz bis ins Jahr 1991 Zuhause ein.
Es folgte ein halbjähriges Studium im Fach Grafikdesign an der FH Aachen. Im April des Jahres 1994 kehrte ich in den heimischen Betrieb zurück, um dort meinen Platz als Brotwagenfahrer einzunehmen. Parallel zur Arbeit erstellte ich meine Malereien. Kurz vor und nach dem Studium entstanden einige Freihandbleistiftzeichnungen. Es erschienen die ersten Pastellkreidebilder, sowohl auf grauem DIN A2 Papier, als auch auf farbigem Tonpapier.
Die „Kosovo“-Kreidezeichnung ist ein Protestbild gegen Krieg, Gewalt und Willkür, zu sehen im Bildordner „Kosovo“. 
Das „Millennium"-Bild transportiert meine Emotionen zur Jahrtausendwende mittels Kreide-und Acrylelementen. Im gleichnamigen Ordner möchte ich Ihnen noch einige Kreidezeichnungen ans Herz legen, die allesamt um das Jahr 1998 im Kloster Hardehausen entstanden sind, und welche mir sehr viel bedeuten.
Ab dem Jahr 2001 kommen meist nur noch Farbpigmente zur Anwendung.
Bei dieser Technik spielt ein mit Wasser verdünntes Malmittel eine entscheidende Rolle, welches mit den unterschiedlichen Pigmenten angerührt und danach mit dem Pinsel auf den Bildträger aufgebracht wird.- In den Essentials-Ordnern sind Malereien enthalten, welche in einer Maltechnik angefertigt wurden, die sich im Laufe der Jahre herauskristallisiert hat, und die ein Alleinstellungsmerkmal beinhaltet.
Im Bildordner „Essentials“ sind einige Linienmalereien positioniert, denen sich noch ein paar Fotografien hinzugesellen, die im Höhengebiet von Bad Münstereifel entstanden sind. Manche Inspiration vermittelt die oftmals wild anmutende Eifellandschaft.
Wenn Ihnen meine Bilder gefallen, würde ich mich über eine kurze Rückmeldung in Form einer E-Mail freuen.
Meine E-Mail Adresse finden Sie unterhalb einer jeden Seite.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Herzlichst Ihr

Hermann-Josef Gemünd

Dieter Laue (l.) und Hermann-Josef Gemünd in Hardehausen während eines Malseminars im Jahre 2008. 
Bild unten rechts: Im Atelier bei Dieter Laue.

Erste Arbeiten

„Tarot", 1993
Pastellkreide auf Tonpapier, Din A2

„Himmel und Erde", 1993
Pastellkreide auf Tonpapier, DIN A2
Rugby - Acrylfarben und Pastellkreide auf Leinwand, 60 x 135 cm
Privatbesitz 
Blick in den Abgrund 
Acrylfarben und Pastellkreide auf Leinwand, 60 x 80 cm, Privatbesitz 
ohne Titel - Acryl und Pastellkreide auf Leinwand, 60 x 105 cm, Privatbesitz 
Aquamarin - Acryl und Pastellkreide auf Leinwand, 50 x 105 cm
kosmisches Ereignis 
Acrylfarben und Pastell auf Leinwand, 80 x 120 cm
Privatbesitz 
Experiment
Acrylfarben und Pastellkreide auf Leinwand, 60 x 80 cm, Privatbesitz 

Vulkanlandschaft
Acrylfarben und Pastellkreide auf Leinwand, 80 x 120 cm
Biosphäre - Acryl und Pastell auf Leinwand, 60 x 120 cm
Privatbesitz 
Vorlage für das abstrakte Bild „Waldboden“
Privatbesitz 
Am Backofen
Ölfarben auf Leinwand, 80 x 120 cm